Jörg Reinhardt

Akkordeon

Jörg Reinhardt, 1988 in Stuttgart geboren, entdeckte seine Leidenschaft für die Musik bereits in frühester Kindheit und erhielt im Alter von sechs Jahren ersten Akkordeonunterricht bei Alexander Kammerlocher. Nachdem er vier Jahre lang auf einem Tasteninstrument lernte, wechselte er durch seinen Lehrer ermutigt auf das Bajan, die osteuropäische Variante des chromatischen Knopfakkordeons, wodurch die Erschließung eines breiteren klassischen Repertoires möglich wurde. Von 2009 bis 2013 studierte er an der Musikhochschule Freiburg Akkordeon bei Prof. Teodoro Anzellotti (Studiengang: Bachelor of Music, künstlerisch-pädagogisches Profil), wo er mit Bestnote bestand. Im Anschluss setzte er sein Studium im Fach Musikpädagogik (Master) bei Prof. Dr. Andreas Doerne und Michael Stecher fort.

Jörg Reinhardt hat bereits als Jugendlicher mehrere Akkordeonwettbewerbe gewonnen und erreichte beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ 2007 einen ersten Preis in der Kategorie „Akkordeon solo“. Neben seiner Tätigkeit als Solist spielte er bereits mit verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen, Orchestern und Chören zusammen, darunter das Staatsorchester Stuttgart. Als Mitglied der Holst-Sinfonietta wirkte er neben zahlreichen Konzerten auch an zwei CD-Produktionen mit.

Zusätzlich zu seinem Engagement im Bereich der klassischen Musik spielt Jörg Reinhardt auch in zwei Bands: Die Haiducken (Freiburg) und Fezzmo (Stuttgart), mit welchen er sich den Stilen Klezmer, Balkan und Gipsy verschrieben hat.

Weitere Informationen: www.akkordeon-freiburg.de

    
Bedford: Through His Teeth & Monteverdi: Il Combattimento
Nussknacker: von und für Freiburger
Treibhaus Wien: Mahler & Berg (arr. Simon)
Celebrating Shakespeare!
Maurice Ravel: L'Heure Espagnole & Gustav Holst: The Wandering Scholar

Newsletter